Moppel Dukumentation H - 2018 bis ...

[zurück zur DOKU][Startseite][Impressum]
(C)2018 Werner Römer
 
Hiermit können Intel-Hex Dateien über die V24-Schnittstelle in den Moppel gepumpt und über den "Interpreter" zu lauffähigem Binär-Code gewandelt werden. Die Version 3.5 ist auf Adresse 4000h assembliert und an Stelle des Basic-Interpreters eingesetzt. Damit ist das Ladeprogramm im Monitor unter "M> i [RETURN]" erreichbar. Innerhalb von drei Sekunden sollte der "Sender" gestartet werden (RTS-Handshake).

Beim Assembler muss der ORG-Befehl richtig gesetzt werden, da der Interpreter das Programm an die ORG-Adr. Kopiert. Also kleine Dinge ab 2800h - 28FFh (Batteriegepuffer) oder ab 8000h.

Das Programm wurde optimiert, es wird eine Zeile von der RS232 entgegengenommen, sofort interpretiert und im Speicher abgelegt (ORG-Adresse). Damit entfällt der große Eingangsbuffer, ferner wird das Programm mit einer Laderoutine nach 2900h kopiert und dort ausgeführt. So kann das Programm auch mit Hilfe der Bankumschaltung den Speichebereich ab 4000h in Bank #1 erreichen. Dies war nötig um das BIOS nachladen zu können.

Versionsübersicht:
Version 3.5 über die über die V24 der CF-Karte mit 115kb/s.

21.01.18
In den Versionen 2.5.x ist ein Software-FIFO realisiert, damit ist der Batchbetrieb auf PC-Seite
möglich, da der Sende-FIFO komplett aufgefangen wird.

Version 2.5.1 für die Multi-IO-Karte mit 9600Bd
Version 2.5.2 für die 87er V24-Karte mit 9600Bd
Intel-Hex Ladeprogramm: (15.03.2015 - 21.01.2018)
Hexlader für CF-Karte, V24 und Multi-IoKarte als ZIP
Stand 21.01.2018)
Ladeprogramm V3.5
in Aktion